Nur Kfz-Haftpflicht oder auch Kaskoversicherung?

Während die Kfz-Haftpflichtversicherung zu den gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungen gehört, handelt es sich bei Kaskoversicherungen, die sich in Teilkasko- und Vollkaskoversicherungen gliedern, um freiwillige Versicherungen. Das bedeutet, dass ein Fahrzeug nur dann für den Straßenverkehr zugelassen werden kann, wenn eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen wird, ob der Versicherungsschutz um eine Kaskoversicherung erweitert wird, bleibt dem Versicherungsnehmers allerdings selbst überlassen. Aufgrund der hohen Konkurrenz zwischen den Versicherungsunternehmen, lohnt gerade in diesem Bereich häufig auch der Wechsel der bestehenden Kfz-Versicherung.

Die wesentlichen Aufgaben der Kfz-Haftpflichtversicherung bestehen in der Regulierung von Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die durch den Betrieb des Fahrzeugs verursacht werden.

Kommt es beispielsweise zu einem Sachschaden, übernimmt die Kfz-Haftpflichtversicherung die Kosten für das Bergen und die Reparatur des Fahrzeugs des Unfallgegners oder erstattet den Wiederbeschaffungswert bei einem wirtschaftlichen Totalschaden, zudem erstattet die sie Kosten für beschädigte Gegenstände wie beispielsweise Leitplanken oder Verkehrschilder. Im Fall eines Personenschadens erfolgt die Versicherungsleistung in Form der Kostenübernahme für Behandlung und Heilung des Unfallopfers, sowie der Zahlung von Schmerzensgeld oder einer Invaliditätsrente auch ohne
Krankenversicherung. Darüber hinaus schützt die Kfz-Haftpflichtversicherung den Versicherungsnehmer jedoch auch vor ungerechtfertigten oder überhöhten Forderungen und wehrt diese Forderungen gegebenenfalls auch mit juristischen Mitteln ab.

Durch den Abschluss einer Kaskoversicherung werden auch die Schäden am eigenen Fahrzeug abgesichert:


Wann benötigen Sie welchen Versicherungsschutz?

Inwieweit der Versicherungsschutz, der durch die Kfz-Haftpflichtversicherung gegeben ist, ausreicht, hängt in erster Linie von dem versicherten Fahrzeug ab. Bei einem alten Auto, das nur noch einen geringen Wert aufweist, nur selten bewegt und insbesondere nachts an einem sicheren, abschließbaren Ort geparkt wird, der Diebstähle oder Beschädigungen unmöglich macht, ist der Versicherungsschutz durch die Kfz-Haftpflichtversicherung vermutlich ausreichend.

Vollkaskoversicherungen werden in erster Linie bei Neufahrzeugen, bei Fahrzeugen mit hohem Wert sowie bei finanzierten und geleasten Fahrzeugen abgeschlossen, Teilkaskoversicherungen sind grundsätzlich immer dann empfehlenswert, wenn ein Fahrzeug regelmäßig bewegt wird. Die Höhe der Versicherungsprämien für die jeweilige Kfz-Versicherung orientiert sich in erster Linie an der Typen-, der Regional- sowie der Schadensfreiheitsklasse, wobei die Teilkaskoversicherung keine Schadensfreiheitsrabatte kennt und jede der Versicherungen einen eigenständigen Vertragsteil darstellt.


Nutzen Sie den Autoversicherung Vergleich auf unserer Seite um online die beste Versicherung für Ihr Kfz zu finden. Sie erhalten durch den Rechner ein Sofortergebnis der günstigsten Anbieter bzw. Tarife. Der Vergleich ist für Sie kostenlos und unverbindlich! Bei unserem Partner finden Sie spezielle Wohnmobilversicherung Tarife.